Informationen zur Petition

25.02.2020

Wir haben bereits über 1350 Unterschriften.
Herzlichen Dank an alle!

 
In der Sache bewegt sich etwas. Am 24.2.2020 fand in Tirol eine Pressekonferenz statt, wo ein Abschiebstopp von AslywerberInnen in einer Pflegeausbildung gefordert wird. https://kurier.at/chronik/oesterreich/asylwerber-in-pflegeausbildung-petition-fordert-abschiebestopp/400763391
 
Unsere Petition schließt diese Gruppe mit ein. Leider haben wir für sie keine Zahlen. Dass aber insgesamt ein großer Kreis Betroffener vorliegt, legen die obigen Zahlen für Oberösterreich nahe.

Daher die Bitte, die Petition an Bekannte, Freunde, Verwandte, KollegInnen usw. weiterleiten, damit wir ein kräftiges Lebenszeichen für ein humanes Österreich setzen können.

24.02.2020

Die Kosten der fünfjährigen Ausbildung in einer BHS betragen € 61.085,-. Bei einer anschließenden Erwerbstätigkeit wird ein jährliches Einkommen von ca. € 29.400,- erzielt, das Teil des Bruttoinlandsprodukts ist und zu höheren Steuereinnahmen und Sozialversicherungsbeiträgen in der Höhe von € 12.544,- pro Jahr führt, als wenn nicht in die Bildung der Jugendlichen investiert worden wäre. Nach etwa 4,5 Jahren würden sich für den Staat die Bildungsausgaben lohnen und er würde mehr einnehmen als ausgeben. Das höhere Arbeitslosigkeitsrisiko bei geringerer Bildung wurde in der Modellrechnung nicht berücksichtigt. Würde es in die Berechnung einbezogen werden, ergäbe sich rascher ein Ausgleich bei den staatlichen Aus- und Einnahmen.

24.02.2020

Die Umsetzung der Forderungen würde zudem einen Beitrag zu einer angstfreien Umsetzung von Art. 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gewährleisten.

"1. Jeder Mensch hat das Recht auf Bildung. Die Bildung ist unentgeltlich, zum mindesten der Grundschulunterricht und die grundlegende Bildung. Der Grundschulunterricht ist obligatorisch. Fach- und Berufsschulunterricht müssen allgemein verfügbar gemacht werden, und der Hochschulunterricht muss allen gleichermaßen entsprechend ihren Fähigkeiten offenstehen.

2. Die Bildung muss auf die volle Entfaltung der menschlichen Persönlichkeit und auf die Stärkung der Achtung vor den Menschenrechten und Grundfreiheiten gerichtet sein. Sie muss zu Verständnis, Toleranz und Freundschaft zwischen allen Nationen und allen ethnischen oder religiösen Gruppen beitragen und der Tätigkeit der Vereinten Nationen für die Wahrung des Friedens förderlich sein.“

(Artikel 26, Allgemeine Erklärung der Menschenrechte)

.